A A
FR| DE |EN
Mediathek Wallis

Dans l'Objectif

Die audiovisuellen Archive von Morgen

Ein experimenteller Raum

Die Mediathek Wallis – Martinach lanciert einen Aufruf zur Einreichung von Ausstellungsprojekten für den Bereich Dans l’Objectif.
Das Kulturerbe von Morgen geht aus der heutigen Produktion hervor. Die Mediathek Wallis – Martinach – Referenz- und Konservierungsinstitution für Fotografie, Film und Ton – beteiligt sich an der Erkennung von fotografischen, filmischen und akustischen Arbeiten von kulturerblichem Interesse.
Der 2016 eingerichtete Ausstellungsraum Dans l’Objectif bietet die Möglichkeit auf etwa 20 Laufmetern Länge neuere und idealerweise unveröffentlichte Serien von audiovisuellen Arbeiten (Fotografie, Film, Video, Ton, …) zu präsentieren.
Für das Jahr 2023 werden dazu vier Projekte ausgewählt. Die Preisträger*innen erhalten jeweils ein Entgelt von 1000 Franken für die Archivierung eines der Ausstellungselemente in den Beständen der Mediathek Wallis – Martinach.

Welche Art von Arbeiten?

Die Mediathek Wallis – Martinach interessiert sich in erster Linie für Arbeiten oder Arbeitsweisen mit einer anthropologischen Dimension, bei denen Fotografie, Film oder zeitgenössische Technologien im Dienst einer Fragestellung, Problematik oder eines Themas stehen und folglich eine Botschaft vermitteln. Gemeint sind engagierte Arbeiten im weitesten Sinne, die dokumentieren, Rechnung tragen, erzählen, Arbeiten, deren semantische Dimension gewährleistet ist.

Wer kann ein Projekt vorschlagen?

Jede Person mit einer Verbindung zum Wallis oder jedes Projekt, das sich auf die Region, die Alpen oder auf Personen bezieht, die auf dem Kantonsgebiet leben. Die Projekte werden durch ein Auswahlkomitee anhand der Vergaberegeln und -bedingungen geprüft.
Es ist nicht notwendig, ein Künstler oder eine audiovisuelle Fachkraft zu sein.

Möchten Sie ein Projekt vorschlagen?

Jedes Jahr wird ein Aufruf zur Einreichung von Bewerbungen veröffentlicht, und die Ergebnisse werden im Herbst für das folgende Jahr mitgeteilt.Einzureichende Bewerbungsunterlagen:

  • Lebenslauf
  • einen Text über das künstlerische Vorgehen und zum Ausstellungskonzept
  • eine Auswahl der Bilder, Filme oder Tonaufzeichnungen, die Sie ausstellen möchten.

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an folgende Adresse:

Einsendeschluss: 31. August 2022

Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um die Nutzererfahrung zu verbessern und Besucherstatistiken zur Verfügung zu stellen.
Rechtliche Hinweise lesen ok